Glossar - Fachbegriffe rund um den Gefrierschrank

Bei der Recherche nach Gefrierschränken oder Gefriertruhen begegnet man häufig Fachbegriffen. Auf dieser Seite erfahren Sie leicht verständlich, was diese Fachbegriffe bedeuten.

E

Energieeffizienzklasse

Kennzeichnung, wie sparsam ein Gerät im Stromverbrauch ist. Die beste Energieeffizienzklasse ist derzeit "A+++". Im Handel dürfen keine Gefriergeräte verkauft werden, die schlechte als "A+" sind. Ausführliche Informationen hierüber siehe Seite Energieeffizienz und Energielabel.

↑ Nach oben

Energielabel

Siehe Energieeffizienzklasse

↑ Nach oben

F

Fassungsvermögen

Gibt an, wie viel Volumen der Innenraum eines Gefriergerätes hat. Wird in Litern angegeben.

↑ Nach oben

G

Gefriergut

Lebensmittel, die in einem Gefriergerät gelagert werden.

↑ Nach oben

Gefrierleistung

Die Gefrierleistung gibt an, wie viel Kilogramm Gefriergut innerhalb von 24 Stunden vollständig eingefroren werden kann. Bis beispielsweise eine 2 Kilogramm schwere Ente vollständig, das heißt bis zu ihrem innersten Punkt durchgefroren ist, dauert es einige Stunden.
Je schneller Lebensmittel vollständig gefroren sind, desto besser werden Qualität und Nährstoffe erhalten.

↑ Nach oben

Gefriervolumen

Siehe Nutzinhalt

↑ Nach oben

Geräuschemissionen

Gibt an, wie laut ein Gerät im Betrieb ist. Wird in "dB" (Dezibel) angegeben. Zum Vergleich einige typische Lautstärken:

  • Blätterrauschen: ca. 10 dB
  • normale Unterhaltung von zwei Personen: ca. 40-60 dB
  • vorbeifahrendes Fahrzeug: ca. 60-80 dB

↑ Nach oben

K

Kältemittel

Spezielle Flüssigkeit, mit der die Restwärme aus dem Innen eines Gefrierschranks nach außen transportiert wird. Nähere Informationen siehe Seite Funktionsprinzip.

↑ Nach oben

Klimaklasse

Gibt an, in welchem Temperaturbereich ein Gefriergerät betrieben werden soll. Es gibt folgende Klimaklassen:

  • Klasse SN, erweiterte gemäßigte Zone, +10 bis +32 Grad Celsius
  • Klasse N, gemäßigt Zone, +16 bis +32 Grad
  • Klasse ST, subtropische Zone, +16 bis +38 Grad
  • Klasse T, tropische Zone, +16 bis +43 Grad

↑ Nach oben

Kompressor

Bauteil eines Gefrierschranks, das das Kältemittel unter erhöhtem Druck in den Verflüssiger pumpt. Nähere Informationen siehe Seite Funktionsprinzip.

↑ Nach oben

L

Luftschallemission

Siehe Geräuschemissionen

↑ Nach oben

N

No Frost

Die No-Frost-Technik verringert oder verhindert die Bildung von Eis in Gefriergeräten. Die Luft im Innenraum wird mit Hilfe von Ventilatoren gleichmäßig verteilt. Außerdem wird der Luft Feuchtigkeit entzogen.

Ein Nachteil der NoFrost-Technik ist ein erhöhter Stromverbrauch. Falls Sie jedoch nur selten Zeit haben, Ihren Gefrierschrank abzutauen und sich deshalb in Ihrem Gerät Eis bildet, spart die NoFrost-Technik letztendlich Strom. Denn Eisschichten erhöhen den Stromverbrauch.

↑ Nach oben

Nutzinhalt

Gibt an, wie viel Volumen eines Gefriergerätes tatsächlich genutzt werden kann. Insbesondere bei Gefrierschränken ist der Nutzinhalt kleiner als das Fassungsvermögen. Der Grund ist, dass etwas Volumen durch die Gefrierfächer verloren geht.

↑ Nach oben

S

Super Gefrieren

"Super Gefrieren" ist ein Modus, in dem ein Gefrierschrank stärker kühlt. Wenn man beispielsweise einen Großéinkauf plant und viel Gefriergut einfrieren möchte, sollte man einige Stunden vorher den Modus "Super Gefrieren" einschalten. Neues Gefriergut wird dann schneller durchfrohren.

↑ Nach oben

T

Thermostat

Bauteil eines Gefrierschranks, das die Temperatur im Innenraum des Gerätes überwacht. Wenn eine bestimmte Kälte erreicht ist, schaltet der Thermostat den Kompressor ab. Wird es im Gefrierschrank wieder wärmer, schaltet der Thermostat den Kompressor wieder ein.
Nähere Informationen siehe Seite Funktionsprinzip.

↑ Nach oben

Turbo-Freeze

Siehe Super Gefrieren

↑ Nach oben

U

Urlaubs-Spar-Schaltung

Ein Gefrierschrank kühlt oft ein wenig mehr als nötig, damit Kältereserven vorhanden sind, wenn beispielsweise die Tür des Gefrierschranks geöffnet wird. Wenn man jedoch weiß, dass man die Tür längere Zeit nicht öffnen wird, weil man beispielsweise im Urlaub ist, kann man die "Urlaubs-Spar-Schaltung" aktivieren - falls vorhanden. Der Gefrierschrank schafft dann keine Kältereserve und spart somit etwas Strom.

↑ Nach oben

V

Verdampfer

Bauteil eines Gefrierschranks, in dem das flüssige Kältemittel gasförmig wird. Der Verdampfer befindet sich in den Innenwänden des Gefrierschranks.

↑ Nach oben

Verflüssiger

Bauteil eines Gefrierschranks, in dem das gasförmige Kältemittel wieder flüssig wird. Der Verflüssiger befindet sich auf der Rückseite des Gefriergerätes. Nähere Informationen siehe Seite Funktionsprinzip.

↑ Nach oben